Einige Fakten aus dem Jahr 1983

Eine kleinen Eindruck aus dem pulsierenden Leben dieser Produktionsstädte vermittelte ein längerer Artikel der Geilenkirchener Volkszeitung vom 19. März 1983 unter dem Titel:
"Frische Butter „made in Geilenkirchen" jeden Morgen auf den Frühstückstischen"

  • Betriebsgelände über 13 000 Quadratmeter groß
  • Abpackanlage für Speisequark: bis zu 5,4 Tonnen die Stunde
  • Kühlhaus für 340 Tonnen Butter = fast 15 Prozent der letzten Jahresproduktion = ca. 2700 t
  • Um 3.30 Uhr beginnt die Arbeit
  • Personal: Molkereichef und seine 66 Mitarbeiter
  • Hohe Qualität: Rund 100mal wurden den Milcherzeugnissen Ehrenpreise zuerkannt, darunter alleine elf Staatspreise.
  • Rohmilch, die von insgesamt zehn Spediteuren bei den Landwirten von Mönchengladbach bis kurz vor Aachen eingesammelt wird: täglich rund 200.000 Liter, im Sommer bis zu 300.000. D.h. ein Jahresmilchaufkommen von fast 80 Millionen Litern in 1985
  • Herstellung von Frischkäse und Joghurt, Butter, Milch und Schlagsahne in den verschiedensten Stufen und Verpackungen
  • fast 11000 Tonnen Frischkäse (genau 10 673 800 Kilogramm) wurden in 1985 hergestellt
  • Kunden sogar in England, der UdSSR und im Iran
  • Es wurden rund 200 000 Kubikmeter Wasser verbraucht, zum Teil aus dem hauseigenen Brunnen. Stromverbrauch: Im letzten Jahr fast 2,8 Millionen Kilowattstunden mit über 500 000 Mark
  • Herkunftskennzeichnung: die gesetzlich festgestellte Herstellnummer für Geilenkirchen „1/25"

Die Bilder unten zeigen die Produktion von Butter und Quark.

 

Butterei und Käserei

"Nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft und der Maschinenindustrie wurde der 1968/69 erbaute Molkereibetrieb des Milchhofes D. M. G. N. in Geilenkirchen ausgerichtet. Hier wird die Trinkmilch, die für den Versorgungsraum Geilenkirchen-Heinsberg benötigt wird, hergestellt. Alle übrige Milch wird hauptsächlich zu Butter und Frischkäse verarbeitet. Die verarbeitete Milch beträgt pro Jahr 55 Mill. kg

Das Bild oben zeigt einen Ausschnitt aus der Butterei, wo stündlich 2000 kg Butter hergestellt und verpackt werden können. Die Frischkäserei hat eine Stundenleistung von 3000 kg. Das Bild unten zeigt die Kunststofftiefziehanlage für Frischkäseverpackung."

Quelle:

Bilder Seite 104 im Artikel: Nüßgens, Anton: Intensive Landwirtschaft im Selfkantkreis, S. 97 ff in: Kreisverwaltung Geilenkirchen-Heinsberg (Hg.) (1970): Der Selfkantkreis Geilenkirchen-Heinsberg. Geschcihte, Landschaft, Struktur, Wirtschaft. Unter Mitarbeit von Richard Kohlschütter. Kreisverwaltung Geilenkirchen-Heinsberg. Oldenburg: Gerhard Stalling AG.