Internetquellen zum Ruhestand

Seit 09/2010 bin ich im Vorruhestand und suche immer wieder nach spannenden Infos zum Thema Ruhestand und Älterwerden und zu allem, was daran hängt. Obwohl ich mich für einen Googleexperten halte, fällt mir auf, dass ich immer wieder Homepages entdecke, die bei den vorherigen Suchen nicht dabei waren. obwohl sie aufgrund der Suchbegriffe hätten dabei sein müssen.
In der zeitlichen Reihenfolge des Findens verweise ich auf einige mir sehr wichtige Seiten:

 

Die Pal Verlagsgesellschaft unterhält ein Portal mit "praktisch anwendbaren Lebenshilfen". Neben vielen anderen interessanten Themen fand ich hier:

Die Artikel der Diplom-Psychologin Doris Wolf bringen kurz und knapp wichtige Problemstellungen auf den Punkt.

 

2. Nach der Teilnahme an einem Seminar zur Ruhestandsvorbereitung Monate später fand ich seniorenfreundlich.de, auf diese Seite habe ich schon früh hingewiesen. Hier finden sich immer wieder wichtige Hinweise zum Älterwerden entsprechend dem Motto der Homepage "Senioren besser verstehen".

 
3. Und erst durch einen Teilnehmer an meinem Seminar zur Vorbereitung kamen diese beiden gerade für Männer empfehlenswerten Bücher in den Blick:

  • Hammer, Eckart (2010): Männer altern anders. Eine Gebrauchsanweisung. Freiburg, Br., Basel, Wien: Herder (Herder-Spektrum, 6262).
  • Hammer, Eckart (2010): Das Beste kommt noch. Männer im Unruhestand; Erfahrungen - Orientierungen - Tipps. Freiburg, Br: Kreuz.

 

1 Kommentare

Den Ruhestand genießen?

Das Ungewöhnliche beachten
(C) Heinz Maas
mehr lesen

Ich habe Schmerzen - also bin ich?

Ein Opfer von Kyrill
Ein Opfer von Kyrill (C) Heinz Maas
mehr lesen 0 Kommentare

Alter als Chance!

Siesta auf der Parkbank
Ohne Entspannung keine Aktivität! - (C) Heinz Maas
mehr lesen 0 Kommentare

Was ist ein guter "Senior"?

Kopf aus Staufen
Kopf aus Staufen - (C) Heinz Maas

Durch die Teilnahme an einem Seminar zur Vorbereitung des Ruhestands habe ich mich verstärkt um Seniorenthemen gekümmert. Die Frage, ob ich mich selbst schon als Senior bezeichnen kann, beschäftigt mich noch immer. Mich zur Gruppe der 50+- oder 60+-Zielgruppe zu zählen, fällt mir schon leichter. Und das Seminar fand ja auch statt in einer Akademie für die 2. Lebenshälfte und war keine Seniorenakademie.

Trotzdem: beim Durchstöbern der vielen Homepages für Senioren drängt sich der Eindruck auf, es gehe nur darum, ein guter Senior zu werden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Internetquellen zum Ruhestand

Seit 09/2010 bin ich im Vorruhestand und suche immer wieder nach spannenden Infos zum Thema Ruhestand und Älterwerden und zu allem, was daran hängt. Obwohl ich mich für einen Googleexperten halte, fällt mir auf, dass ich immer wieder Homepages entdecke, die bei den vorherigen Suchen nicht dabei waren. obwohl sie aufgrund der Suchbegriffe hätten dabei sein müssen.
In der zeitlichen Reihenfolge des Findens verweise ich auf einige mir sehr wichtige Seiten:

 

Die Pal Verlagsgesellschaft unterhält ein Portal mit "praktisch anwendbaren Lebenshilfen". Neben vielen anderen interessanten Themen fand ich hier:

Die Artikel der Diplom-Psychologin Doris Wolf bringen kurz und knapp wichtige Problemstellungen auf den Punkt.

 

2. Nach der Teilnahme an einem Seminar zur Ruhestandsvorbereitung Monate später fand ich seniorenfreundlich.de, auf diese Seite habe ich schon früh hingewiesen. Hier finden sich immer wieder wichtige Hinweise zum Älterwerden entsprechend dem Motto der Homepage "Senioren besser verstehen".

 
3. Und erst durch einen Teilnehmer an meinem Seminar zur Vorbereitung kamen diese beiden gerade für Männer empfehlenswerten Bücher in den Blick:

  • Hammer, Eckart (2010): Männer altern anders. Eine Gebrauchsanweisung. Freiburg, Br., Basel, Wien: Herder (Herder-Spektrum, 6262).
  • Hammer, Eckart (2010): Das Beste kommt noch. Männer im Unruhestand; Erfahrungen - Orientierungen - Tipps. Freiburg, Br: Kreuz.

 

1 Kommentare

Den Ruhestand genießen?

Das Ungewöhnliche beachten
(C) Heinz Maas
mehr lesen

Ich habe Schmerzen - also bin ich?

Ein Opfer von Kyrill
Ein Opfer von Kyrill (C) Heinz Maas
mehr lesen 0 Kommentare

Alter als Chance!

Siesta auf der Parkbank
Ohne Entspannung keine Aktivität! - (C) Heinz Maas
mehr lesen 0 Kommentare

Was ist ein guter "Senior"?

Kopf aus Staufen
Kopf aus Staufen - (C) Heinz Maas

Durch die Teilnahme an einem Seminar zur Vorbereitung des Ruhestands habe ich mich verstärkt um Seniorenthemen gekümmert. Die Frage, ob ich mich selbst schon als Senior bezeichnen kann, beschäftigt mich noch immer. Mich zur Gruppe der 50+- oder 60+-Zielgruppe zu zählen, fällt mir schon leichter. Und das Seminar fand ja auch statt in einer Akademie für die 2. Lebenshälfte und war keine Seniorenakademie.

Trotzdem: beim Durchstöbern der vielen Homepages für Senioren drängt sich der Eindruck auf, es gehe nur darum, ein guter Senior zu werden.

 

mehr lesen 0 Kommentare