Unser Wissen über Kohlscheid

Viel von unserem Wissen über Kohlscheid verdanken wir Josef Aretz.

Er wurde 25. April 1929 geboren und verstarb am 23. Dezember 2012. Er hat über viele Jahrzehnte die Geschichte Kohlscheids erforscht. Seine Bücher und Schriften über die Geschichte des Bergbaus und seine 4 Bände zur Ortschronik Kohlscheids sind heute Standardwerke, nicht nur in Kohlscheid. Sein Werk wurde auch überregional gewürdigt, so erhielt für seine Verdienste um die Heimatforschung 1993 den Rheinlandtaler und später die Bundesverdienstmedaille.
In der Todesanzeige würdigt der Heimatverein sein Ehrenmitglied:

Herr Aretz trat 1954 in unseren Verein ein. Viele Jahre war er im Beirat tätig. 1981 gehörte er zu den Mitbegründern des Heimatkundlichen Arbeitskreises unseres Vereins. Dort war er oft Initiator und Ideengeber für eine Reihe von Projekten. Zuvor waren bereits manche Aufsätze zur Geschichte Kohlscheids in den Heimatblättern des Kreises Aachen sowie im Heimatbuch von 1971 der Gemeinde Kohlscheid erschienen. Über den Heimatverein wurde seine Schrift: ,,Kohlscheid im Herbst 1944" sowie 1988 das Lexikon der Kohlscheider Straßen, der „Kohlscheider Straßenspiegel" verlegt. Hieran hatte er zusammen mit den Mitgliedern des Arbeitskreises über 6 Jahre gearbeitet. Parallel dazu betrieb Herr Aretz seine Recherchen zum Bergbau. Bereits 1982 hielt er Vorträge und leitete Rundgänge zum Thema „Alte Gruben in Kohlscheid." 1986 erschien das umfangreiche Werk: ,,Kohlscheider Bergwerke", das weit über die Grenzen Kohlscheids hinaus Beachtung findet. Seine Ideen brachte er auch 1991 ein bei der Gestaltung des Bergbau-Denkmals Marktbrunnen" sowie bei den Vorbereitungen für die Gedenk-Plakette am Marktkreuz.
Zur Ruhe setze er sich jedoch nicht. Im Eigenverlag und unter der Mithilfe seiner Familie erschienen zwischen 1993 und 2007 in vier Bänden die chronologischen Daten zur Geschichte Kohlscheids: „Spuren der Vergangenheit“, von den Anfängen bis 1933. Für viele Vereine schrieb er außerdem Chroniken und Festschriften.